Aktuelle Meldungen Presse

Aufruf zur Demo für eine vernunftbasierte Coronaauseinandersetzung

Hinweisschild auf ein Zombelaboratorium
Hinweisschild auf ein Zombelaboratorium, davor hängen abgeschnittene Kabel
61 / 100

Die Piratenpartei Hannover als Teil eines großen Bündnisses vieler Parteien und NGOs gegen Rechts und gegen die Hygienedemos rufen für Samstag ab 14 Uhr zu einer stationären Demo am Ernst-August-Denkmal vor dem Hauptbahnhof in Hannover auf.


“Wir werden die anreisenden Verschwörer und Coronaleugner direkt am Bahnhof begrüßen und ihnen zeigen, dass sie nicht viele sind, die so ein rechtsverqueres Bild der Gesellschaft haben! Wir sind mehr und wir sind klar und entschlossen, diese für uns alle potentiell gefährlichen und gesundheitsgefährdenden Tendenzen nicht zu tolerieren! Wir rufen alle Menschen in der Stadt auf, gemeinsam mit uns Flagge zu zeigen für eine vernunftbasierte und reale Beurteilung der Lage und den Schutz von Vorbelasteten und gefährdeten Menschen. Solidarität ist Grundlage allen Zusammenlebens!”, sagt Bruno Adam Wolf, Ratsherr der Piratenpartei im Rat der Landeshauptstadt Hannover, Abgeordneter in der Regionsversammlung und Politischer Geschäftsführer der Niedersächsischen Piratenpartei.


Thomas Ganskow, Vorsitzender der Piratenpartei im Regionsverband Hannover und im Landesverband Niedersachsen ergänzt: „Wenn die Verschwörungsphantasten meinen, das Tragen einer Mund-Nase-Maske schränke ihre Grundrechte ein, verkennen sie, dass damit hauptsächlich der Schutz der Anderen gewährt wird. Wer das nicht sieht, der zeigt, dass ihm andere Menschen nichts bedeuten. Derartiger Egoismus ist das Gegenteil einer solidarischen Gesellschaft, wie wir sie fordern und fördern!“