Kandidaten

Unsere Kandidierenden zur Landtagswahl 2022*

 

Listenplatz 1: Thomas Ganskow
Direktkandidatur im Wahlkreis 25 Hannover-Linden

Thomas Ganskow
Thomas Ganskow

Thema: Transparenz
Alter: 54
Beruf: Industriekaufmann
Hobby: Jäger und Sammler (Flohmärkte & Co)

Kontakt via Email: thomas.ganskow@piraten-nds.de
Kontakt via Twitter: @tomvomizh

Politisches Statement:
Transparenz in der politischen Entscheidungsfindung muss endlich Einzug in die Landespolitik halten. Denn so, wie beispielsweise die Coronaregeln entstanden sind, muss man sich nicht wundern, dass der Widerstand dagegen anwuchs. Prinzipiell muss es ein aussagekräftiges Lobbyregister und die Darstellung aller Nebeneinkünfte geben, die auch nur den Anschein einer Einflussnahme von außen nach sich ziehen könnten. Auch brauchen wir endlich ein Informationsfreiheits- und Transparenzgesetz. Im aktuellen Koalitionsvertrag vereinbart, ist noch nichts in diese Richtung geschehen.

Meine Ziele als Direktkandidat:

Hilfe zur Selbsthilfe steigern

Gerade in Linden haben wir eine Vielzahl von Selbsthilfeorganisationen, die jede Menge gute Ideen für ein gedeihliches Zusammenleben und auch die Menschen haben, diese Ideen umzusetzen. Was ihnen vielfach fehlt, sind die Gelder, derer es zusätzlich bedarf. Es kann nicht ausschließlich die Aufgabe von Bezirksrat und Integrationsbeirat in Abhängigkeit von städtischen Kassen sein, diesen Finanzbedarf zu decken. Hier müssen im Landeshaushalt entsprechende Töpfe geschaffen werden, aus denen diese berechtigten Ansprüche gedeckt werden können.

Die IGS ins IZH?

Die IGS Linden und das Ihme-Zentrum Hannover IZH haben eines gemeinsam: Sie sind Kinder der 1970er Jahre. Was die IGS hat, nämlich viel zu viel Zulauf für die zur Verfügung stehende Fläche, hat das IZH zu wenig, nämlich viel zu viel Fläche für zu wenig Zulauf. Dies gilt es miteinander zu verknüpfen, indem das Land Niedersachsen Anteilseigner im IZH wird und dann passende Flächen für eine Auslagerung der IGS an die Stadt Hannover vermietet. Ob dauerhaft oder für eine Übergangszeit, in der dann die IGS neu gebaut wird, wird sich zeigen.

 

Listenplatz 4: Reiner Budnick
Direktkandidatur im Wahlkreis 27 Hannover-Mitte

Reiner Budnick
Reiner Budnick

Thema: Umwelt, Klimaanpassung, ÖPNV, Bürgerbeteiligung
Alter: 67
Beruf: Rentner
Hobby: Musik, 2, 3, 4…

Kontakt via Email: reiner.budnick@piraten-nds.de
Blog: www.reiner-budnick.de

Politisches Statement:
Klimafolgenwirkungen sind noch immer kein essentieller Bestandteil der herrschenden Politik. Dabei müssen sie die Grundlage allen staatlichen Handelns sein, um auch zukünftigen Generationen eine lebenswerte Umwelt zu hinterlassen. Auch wenn immer mehr Menschen klar wird, dass ein “Weiter so” nicht funktioniert, so müssen doch alle in den notwendigen gesellschaftlichen Wandlungsprozess eingebunden werden. Dazu sind die direktdemokratischen Instrumente leichter nutzbar zu machen. Das stärkt die Akzeptanz der daraus resultierenden Politik.

Die aktuelle weltpolitische Lage lässt erhebliche Zweifel daran aufkommen, dass die globalen Klimaziele umgesetzt werden können. Angesichts der bereits wahrnehmbaren klimatischen Auswirkungen erscheint es umso dringlicher, dass parallel zum Klimaschutz auch deutlich mehr Mittel als bisher in Maßnahmen zur Klimaanpassung investiert werden. Dies gilt insbesondere für die Bereiche der Daseinsvorsorge.

 

Listenplatz 7: Dirk Grundke

Dirk Grundke
Dirk Grundke

Thema: Verkehr, Migration, Soziales
Alter: 57
Beruf: Taxifahrer
Hobby: Geocaching, DIY, Kochen, Backen, Star Trek

Kontakt via Email: dirk.grundke@piraten-nds.de
Kontakt via Twitter: @DdC1964

Politisches Statement:
Das 9-Euro-Ticket hat gezeigt, dass Menschen bei moderaten Preisen dazu bereit sind, den ÖPNV zu nutzen. Leider fehlt es im ländlichen Raum noch immer an einer durchdachten Anbindung und Taktung, um beispielsweise für den Arbeitsweg nutzbar zu sein. In manchen ländlichen Gegenden ist der ÖPNV bedauerlicherweise nahezu nicht vorhanden. Das wollen wir PIRATEN ändern. Bedarfsgerechte Verfügbarkeit zu günstigen Preisen ist der einzig gangbare Weg zur Verkehrswende.

 

Listenplatz 8: Uwe Kopec
Direktkandidatur im Wahlkreis 34  Springe

Uwe Kopec
Uwe Kopec

Thema: Pflege und Gesundheit
Alter: 58
Beruf: Pflegefachkraft Altenpflege
Hobby:
Direktkandidatur: Wahlkreis 34 Springe

Kontakt via Email: uwe.kopec@piraten-nds.de
Kontakt via Twitter: @ukopec

Politisches Statement:
Eine Gemeinschaft, die stabil und nachhaltig für alle Menschen vor Ort da sein möchte, muss grundlegende Bereiche besonders stärken. Dazu zählen die Gesundheit, Bildung und Infrastruktur. Teilhabe muss möglich sein und wissenschaftlich begründeten Erfordernissen muss Rechnung getragen werden. Nur so kommen wir vorwärts, gestalten wir zeitgemäß, sind wir solidarisch und nachhaltig, auch in Niedersachsen.

 

Listenplatz 10: Sonja Morgenstern

Sonja Morgenstern
Sonja Morgenstern

Thema: Soziale Gerechtigkeit, Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, Barrierefreiheit in Ämter und Behörden
Alter: 37
Beruf:
Hobby:

Kontakt via Email: sonja.morgenstern@piraten-nds.de

Politisches Statement:
Soziale Gerechtigkeit ist kein Selbstläufer, aber sollte eine Selbstverständlichkeit sein – wenn man eine solidarische Gesellschaft gestalten möchte. Dazu bedarf es erst einmal Fairness und Wertschätzung in Ämtern und Behörden. Hilfe muss vor allem dort entlasten, wo entsprechende Belastung besteht. Ältere Menschen, Studierende, Alleinerziehende und Menschen mit Assistenzbedarf sind besonders im Focus einer gerechten Unterstützung zu betrachten. Hilfestellungen und Entlastungen müssen real ankommen und den Notwendigkeiten gerecht werden. Nur so kann sich eine faire und wertschätzende Gemeinschaft entwickeln.

 

Listenplatz 12: Angela Ries

Thema: Pflege und Betreuung bei Demenz
Alter: 50
Beruf: Demenzberaterin
Hobby:

Kontakt via Email: angela.ries@piraten-nds.de
Kontakt via Twitter:

Politisches Statement:
Besonders im fortgeschrittenen Lebensalter und bei damit verbundenen Erkrankungen und Einschränkungen ist eine den Bedürfnissen des Menschen gerechte Betreuung und Fürsorge durch die Gemeinschaft unerlässlich. Damit diese Versorgung und Hilfestellung all umfassend gut stattfinden kann, sind optimale Voraussetzungen in Zusammenarbeit aller Menschen zu schaffen.

 

Aufrufe: 2