Aktuelle Meldungen Gesundheitspolitik Pressemitteilungen

Lebensrettung wieder optimert – Defibrillatoren in ÜSTRA-Stationen vollständig einsatzbereit dank Piratenpartei

Mit gestrigem Datum gab die ÜSTRA bekannt, dass wieder flächendeckend Defibrillatoren in allen U-Bahn-Stationen verfügbar sind. [1]

“Diese Entwicklung begrüßen wir außerordentlich“, stellt Thomas Ganskow, Vorsitzender der Piraten Hannover fest. „Schon im Juni 2017 haben wir auf die verheerende Situation um die gestohlenen, zur Lebensrettung wichtigen Geräte, aufmerksam gemacht. [2] Dass gut Ding Weile haben muss, ist klar. Allerdings hat es über ein Jahr gedauert, bis sich das Verkehrsunternehmen ÜSTRA dazu durchgerungen hat, eine derartige Selbstverständlichkeit umzusetzen. Dies zeigt, dass noch erheblicher Optimierungsbedarf im Prozessmanagement möglich und nötig ist.”

Adam Wolf, Abgeordneter der Piraten und Vorsitzender der Gruppe „Die REGION“ in der Regionsversammlung Hannover, hatte 2017 mit Anfragen und Anträgen [3 – 7] den Focus auf die durch Vandalismus und Diebstahl entstandene lebensgefährdende Situation in Hannover gelegt und Ersatz gefordert.

“Damals wurden entsprechende Anträge rundweg abgelehnt, jetzt beendet die ÜSTRA endlich diese unbefriedigende Situation. Das ist zwar prinzipiell für die Menschen gut. Als Politiker der Piratenpartei fragt man sich aber schon, ob es Absicht oder Kurzsichtigkeit war, dies nicht schon damals in die Wege geleitet zu haben. Wenn sich jetzt die ÜSTRA und auch die für die Feuerwehr zuständige Dezernentin Rita Maria Rzyski damit brüsten, diese tolle Idee realisiert zu haben, sollten sie auch sagen, woher dieser Auftrag kommt. Eben von den PIRATEN.”

Kritisch beurteilen die PIRATEN die Kameraüberwachung der Geräte hinsichtlich der Wirksamkeit gegen Vandalismus und Diebstahl.

“Schon in der Vergangenheit waren die U-Bahn-Stationen mit Kameraüberwachung ausgestattet. Das hat nicht vor Diebstahl geschützt,“ ergänzt Wolf. „Warum das diesmal anders sein soll, erschließt sich uns nicht. Das weiß offensichtlich zumindest auch die Feuerwehr, die jetzt Ersatzgeräte vorhält, um schnellen Ersatz zu liefern, sollten wieder Geräte abgängig sein. Zumindest eine Möglichkeit, Diebstahl zu minimieren, wäre der Einbau von diebstahlsicheren GPS-Trackern, die ein Auffinden nach Verlust ermöglichen und somit einen Wiederverkauf erschweren. Und Vandalismus lässt sich ohnehin nicht nachhaltig verhindern.”

Quellen:

[1] HAZ v. 29.08.18: http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uestra-ruestet-alle-U-Bahn-Stationen-mit-Defibrillatoren-aus Paywall

[2] PM Juni 2017 http://www.piratenhannover.de/6314/das-aus-fuer-die-uestra-defibrillatoren-defibrillatoren-koennen-leben-retten-wenn-es-sie-gibt/

[3] Antrag http://regions-sitzungsinfo.hannit.de/bi/to020.asp?TOLFDNR=1021410#searchword

[4] Antrag http://regions-sitzungsinfo.hannit.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1004601#searchword

Protokollauszug:

[5] 28.04.: http://regions-sitzungsinfo.hannit.de/bi/to020.asp?TOLFDNR=1020920#searchword

[6] 01.06.: http://regions-sitzungsinfo.hannit.de/bi/to020.asp?TOLFDNR=1020674#searchword

[7] 15.08.: http://regions-sitzungsinfo.hannit.de/bi/to020.asp?TOLFDNR=1021146#searchword