Piraten Hannover haben gewählt. Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2017 sind aufgestellt.

img_20161120_1200042
 
++ Pressemitteilung der Piratenpartei Deutschland – Regionsverband Hannover ++
 
Piraten Hannover haben gewählt. Direktkandidaten zur Bundestagswahl 2017 sind aufgestellt.
 
Zur Bundestagswahl im September 2017 haben die Piraten im Gebiet des Regionsverband Hannover ihre Direktkandidaten in einer Aufstellungsversammlung gewählt.
 
Als Ergebnis der Wahlversammlung, welche am Samstag, dem 19.11.2016 im Freizeitheim Vahrenwald in Hannover stattfand, gibt es nun für jeden Wahlbereich in der Region zur Bundestagswahl 2017 einen Direktkandidaten. 
 
Im Wahlkreis 41 – Hannover Nord wurde Christian Vey, 39, Diplom-Physiker, als Direktkandidat aufgestellt. Er betont: „Neben einem Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) als notwendige Grundlage zur Teilhabe aller Menschen an Bildungs- und Tätigkeitsangeboten ist die Vermittlung und Aneignung von Medienkompetenz zu fördern. Das Verständnis zur Notwendigkeit von Datenschutz und Datensparsamkeit muss zur Sicherung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung in der gesellschaftspolitischen Diskussion gestärkt werden.“
 
Für den Wahlkreis 42 – Hannover Süd wurde Thomas Ganskow, 49, Industriekaufmann, als Direktkandidat gewählt, dessen Schwerpunkt auf Bundesebene die Sozialpolitik ist: „Wir stehen vor einem umfassenden und rasanten Wandel der Arbeitswelt. Dafür muss auch ein mutiger Schritt in Sachen finanzieller Sicherung der Menschen getan werden. Ein Herumdoktern an Symptomen wie bei Hartz IV und Rente reicht nicht aus. Nur mit der Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) lassen sich die Herausforderungen der Zukunft meistern.“
 
Zuspruch erhielt Jürgen Hey, 65, Tischlermeister, auf seine Bewerbung und wurde als Direktkanditat Im Wahlkreis 43 Umland I gewählt. Aus seiner bisherigen Mandatstätigkeit in der Regionsversammlung Hannover bringt er Erfahrungen als Politiker ein und erklärt: „Ein gemeinsames Wirken verschiedener Parteien und Gruppen kann nur durch Ehrlickeit, Respekt und Achtung erreicht werden. Oft werden leider Initiativen und Anträge von Gruppen und Parteien aufgrund von Eigeninteressen verhindert oder unnötig verzögert.“
 
Als Direktkandidat im Wahlkreis 47 – Umland II ist Gerd Posywio, Diplom-Ingenieur, aufgestellt worden. In seiner Vorstellungsrede verwies er auf die Wichtigkeit von Bürgerbeteiligung, unabhängig auf welcher politischen Ebene. „Durch Bürgerbeteiligung wird die Lust des Einzelnen am gesellschaftlichen Gestalten gefördert. Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) ist dazu auch aus Gründen der sich stetig fortschreitenden gesellschaftlichen Gegebenheiten aktuell zu diskutieren und den Menschen zur Abstimmung zu stellen. Durch ein BGE können Bürgerbeteiligungsmöglickeiten von möglichst vielen Menschen wahrgenommen werden.“
 
Alle Direktkandidaten sind sich einig, dass es eine Veränderung der politischen Gestaltung und des gesellschaftlichen Wirkens geben muss. Das Piratenmotto >>Für dieses System ist ein Update verfügbar<< ist hoch aktuell und nach wie vor dringend nötig umgesetzt zu werden. Gemeinsam mit den Menschen dieses Landes wollen wir dieses Update starten. 
 
Die Landesliste der Piratenpartei für Niedersachsen wird am kommenden Wochenende, dem 26./27.11.16, in Delmenhorst gewählt.
 
 


Hinweis für die Redaktionen: Bilder der Kandidaten erhalten Sie auf Anforderung unter presse@piratenhannover.de


 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung:
Piratenpartei Deutschland – Regionsverband Hannover
 
Pressestelle:
Piratenpartei Deutschland – 
Regionsverband Hannover
Haltenhoffstr. 50
30167 Hannover
 
Mail: info@piratenhannover.de
Telefon: 0511 – 920 50 913
 
Uwe Kopec
01522 – 40 69 150
 
Pressesprecher
Thomas Muranaka
01522 – 40 69 150

 


 
Für Journalisten allgemein verwendbares Bildmaterial finden Sie unter:
 

Allgemeine Informationen zur Piratenpartei:
 
Die Piratenpartei Deutschland (PIRATEN) beschäftigt sich mit entscheidenden Themen des 21. Jahrhunderts. Das Recht auf Privatsphäre, eine transparente Verwaltung, eine Modernisierung des Urheberrechtes, freie Kultur, freies Wissen und freie Kommunikation sind die grundlegenden  Ziele der PIRATEN.
 
Die Piratenpartei mit ca. 16.836 Mitglieder, hat zahlreiche  Sitze in den Kommunalparlamenten und ist in den Landesparlamenten in Saarbrücken, Kiel und Düsseldorf vertreten. 
 
Die PIRATEN Niedersachsen haben derzeit ca. 1.200 Mitglieder, bei den Kommunalwahlen 2016 wurden 52 Piraten in die Kommunalparlamente gewählt. Die PIRATEN Niedersachsen heben sich gegenüber den traditionellen Parteien durch ihre Ansprüche an die Transparenz des politischen Prozesses ab. So kann jeder interessierte Bürger bundesweit an allen Angeboten und Diskussionen der politischen Arbeit im Internet (http://www.piratenpartei.de) und bei den regelmäßigen Stammtischen in seiner Region (http://wiki.piratenpartei.de/Treffen)  teilnehmen. Damit ist gesichert, dass Interessen und Probleme der Wähler aufgenommen und vertreten werden und nicht an ihren Bedürfnissen vorbei geplant wird