Aktuell

Flagge zeigen für Menschlichkeit

Gestern am 28.08.2015 fand kurzfristig eine Solidaritätsdemonstration in Salzhemmendorf im Kreis Hameln-Pyrmont, vor dem Gebäude statt, in dem in der Nacht vom 27. zum 28.08.2015 eine Frau mit drei kleinen Kindern nur knapp einem feigen und hinterlistigen Mordanschlag entgangen waren. (1)
Eine Welle der Solidarität und Hilfsbereitschaft war die Antwort der Zivilgesellschaft.
Rund 1500 Menschen waren zusammengekommen, um für Mitmenschlichkeit und Respekt Position zu beziehen und Flagge zu zeigen.
 
“Auf die Frage, was falsch gelaufen ist, warum solche Taten in unserer Nachbarschaft geschehen können: Diese Gesellschaft hat Intoleranz und rechtes Gedankengut viel zu lange toleriert und damit stark gemacht.” sagt Uwe Kopec, Vorsitzender des Regionsverbandes Hannover der Piratenpartei, der bei der Demonstration vor Ort war.

“Wenn ich sehe, wie viele Menschen heute hier klar Stellung gegen Menschen beziehen, die willentlich den Tod von anderen Menschen in Kauf nehmen, um ihren Hass auszuleben, bin ich optimistisch, dass sich die Mitte der Gesellschaft zusammenfindet und ein Umdenken Bahn bricht,” so Kopec weiter.
“Nun müssen den Worten aus der Landesregierung Taten folgen,” ergänzt Thomas Ganskow, stellvertretender Landesvorsitzender der Piraten Niedersachsen aus Hannover, der ebenfalls am Ort des Geschehens war. “Wer einerseits Solidaritätsbekundungen verteilt, muss auf der anderen Seite auch dafür sorgen, dass die Menschlichkeit in der großen Politik wieder Oberhand gewinnt.(2)
Ministerpräsident Weil muss in Berlin vorstellig werden und eine Abkehr von den Ideen einer Verschärfung des Asylrechts einleiten. Alles andere wäre eine Kapitulation vor dem braunen Mob.”