Stellungnahme des Regionsvorstandes Hannover

Der Regionsvorstand Hannover der Piratenpartei erklärt zur aktuellen Situation rund um die Aufstellungsversammlung sowie zur sogenannten Opposition folgenden Sachverhalt:

Die sogenannte Opposition spricht weder offiziell noch in Absprache für den Regionsverband Hannover der Piratenpartei. Wir sind enttäuscht auf welche Art und Weise hier eine Anfechtung voran getrieben und eine erneute Aufstellungsversammlung erzwungen werden soll.

Eine demokratische Mehrheit der Piratenpartei in Niedersachsen hat in Wolfenbüttel – nach zugegebenen Problemen und zeitlichen Verzögerungen – eine Liste mit 30 Piraten für die Landtagswahl gewählt. Die Sortierung der Liste wird wie von der Basis der Piratenpartei entschieden, in weiteren Wahlgängen durchgeführt werden. Hierzu wurde die Aufstellungsversammlung auf das Wochenende 25./26. August in Delmenhorst vertagt.

Der Regionsvorstand der Piratenpartei bezieht mit dieser Erklärung eindeutig Position und Unterstützung zu den aktiven Piraten in der Region Hannover, zum Landesvorstand und der Piratenpartei Niedersachsen als Ganzes, den in Wolfenbüttel gefassten demokratischen Beschlüssen sowie der dort gewählten Landesliste