Aktuell

Hannover und das Bedingungslose Grundeinkommen

BGE-BEDINGUNGSLOSES-GRUNDEINKOMMEN-be-him-CC-BY-NC-ND-1024x314-1024x314
Zum zweiten Mal führt die Piratenpartei Deutschland eine bundesweite Themenwoche durch. (1) Daran wollen auch wir uns als die Piraten der Region Hannover beteiligen. 
Aus diesem Anlass werden wir am 06.03.2016 dem nächsten kommenden Verkaufsoffenen Sonntag, mit einem Infostand zu diesemThema am Regenmännchen neben dem Schuhaus Gisy an der Ecke Große Packhofstaße/Georgstraße präsent sein. Von 12:00 bis 18:00 Uhr stehen wir dort interessierten Bürgern Rede und Antwort.
“Das Bedingungslose Grundeinkommen ist die Antwort der Piratenpartei auf die sich abzeichnenden Entwicklungen durch die so genannte “Industrie 4.0”. (2) 

Es ist absehbar, dass dies einen ähnlich großen Umbruch in der Arbeitswelt mit sich bringt, wie zuletzt die Einführung von Computertechnik im allgemeinen,” sagt Thomas Ganskow, stellvertretender Vorsitzender der Piratenpartei Niedersachsen. “Nur wenn im Laufe dieser Entwicklung ein gesellschaftlich anerkanntes soziales System etabliert wird, das es jedem Menschen ermöglicht, wirtschaftliche und kulturelle Teilhabe wahrnehmen zu können, ohne dafür nicht mehr existente Arbeit leisten zu müssen, ist unser aller Zukunft sowohl gesellschaftlich wie wirtschaftlich gesichert.”

“Schon heute können über 35.000 Rentner (3) allein in Niedersachsen nicht ihren wohlverdienten Ruhestand genießen, sondern müssen zusätzlich einer bezahlten Tätigkeit nachgehen, um einigermaßen über die Runden zu kommen. Die Generation der Praktikanten und Mini-Jobber, die in 20 bis 30 Jahren das Rentenalter erreicht, wird dieses Schicksal noch viel stärker erleiden. Doch was soll sie dann machen, wenn es schon für die jüngeren Menschen im Erwerbsalter immer weniger bezahlte Arbeitsstellen gibt?” ergänzt Adam Wolf, politischer Geschäftsführer der Piratenpartei Niedersachsen. “Das Bedingungslose Grundeinkommen ist da die einzige Alternative. Allein schon, weil immer mehr Arbeitseinkommen gebraucht werden, um die Renten zu finanzieren. Hier ist ein totaler Paradigmenwechsel notwendig, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.”
Wolf meint weiters: “Führende Industriekapitäne und ganze Gesellschaften (4) (5) (6) haben bereits die Weichen für Volksbefragungen diesbezüglich gestellt), vertreten inzwischen die Auffassung, dass diese Form von Trennung von Beschäftigung und Einkommen die einzig adäquate Antwort auf die Ökonomischen Herausforderungen der nächsten 30 Jahre darstellt.”