Piraten weisen auf Bedrohung des Grundrechts auf Wasser hin

Zum weltweiten Weltwassertag am 22. März [1] weisen die Piraten der Region Hannover darauf hin, dass das Grundrecht auf Wasser durch verschiedene politische Entscheidungen bedroht wird. An ihrem Infostand am Kröpke am 22. März von 14:00 bis 18:00 Uhr verteilen die Piraten neben Informationsmaterial auch kostenlos Flaschen mit Wasser, um darauf hinzuweisen, dass Wasser allgemein verfügbar sein muss.

Thomas Ganskow, stellvertretender Vorsitzender der Piratenpartei Region Hannover und Organisator des Infostandes: »Wasser gehört zu den grundlegenden, lebensspendenden Ressourcen. Es darf nicht zu einem Wirtschaftsgut werden, das den Profitinteressen einzelner Konzerne dient.«

In anderen Ländern wie Portugal und England sind die negativen Folgen der Privatisierung mit Erhöhung der Wasserpreise und Verschleppung von Infrastrukturmaßnahmen bereits sichtbar. Nach der geplanten Änderung der EU-Gesetzgebung könnte das auch auf Deutschland zukommen.

»Wir haben schon in vielen Bereichen, die ehemals in öffentlicher Hand waren und dann privatisiert wurden, gesehen, dass dadurch zwar vordergründig die Staatskasse entlastet wird, letztlich aber der Bürger die Rechnung dafür zahlen muss.« so Rüdiger Pfeilsticker, Vorsitzender der Piraten in Hannover »Gerade bei so einem lebensnotwendigen Rohstoff wie Wasser findet eine Privatisierung deshalb bei uns keine Akzeptanz [1]. Preissteigerungen, wie in anderen Ländern um das bis zu Vierfache nach einer Privatisierung dürfen nicht passieren – weder hier noch anderswo.«

Eine weitere Gefährdung des freien Zugangs zu Wasser sind die Bestrebungen, die Gewinnung von unkonventionellem  Gas durch Fracking (hydraulic fracturing) [2] zu ermöglichen.  »Eine Gefährdung des Grundwassers geht jeden einzelnen Menschen etwas an, wir hoffen mit dieser Aktion möglichst viele Bürger in Hannover wach zu rütteln und für die Problematik zu sensibilisieren« so Ganskow weiter.

Quellen:
[1] http://wiki.piratenpartei.de/NDS:Parteiprogramm_2012#Netze_in_B.C3.BCrgerhand
[2] http://www.piraten-nds.de/programm/umwelt/#Fracking

————————————————————————–
Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung:
Piratenpartei Deutschland – Regionsverband Hannover
————————————————————————–

Pressestelle:
Piratenpartei Deutschland – Regionsverband Hannover
Postfach 81 01 51
30501 Hannover

Mail: presse@piratenhannover.de
Telefon: 0511 – 13 22 98 86

Ylva Meier
Pressesprecherin

Ronja Hollstein
Pressesprecherin