Bruno Kramm zu Urheberrecht und Leistungsschutzrecht am 19. Januar in Hannover

Am Samstag, den 19. Januar, besucht der bekannte Musiker und Urheberrechtsexperte der Piratenpartei Bruno Kramm [1]im Rahmen einer Wahlkampftour zur Landtagswahl auch Hannover. Ab 17:30 Uhr hält er im Freizeitheim Linden, Windheimstraße 4 im Großen Saal zunächst einen kurzen Vortrag über die Themen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht.

Anschließend diskutiert Bruno Kramm mit Georgia Jeschke, Landtagskandidatin der CDU, Thomas Möhle, Leiter des Landesfachausschusses „Digitale Gesellschaft“ der FDP Niedersachsen und Andreas Bienstein, Landtagskandidat der Freien Wähler, über verschiedene Aspekte dieser Thematik, wie:

  • Abschaffung des Urheberrechts?
  • Verdienen nur noch die Verwertungsgesellschaften?
  • Ist das Leistungsschutzrecht der Freund des Verlegers?
  • Womit kann ein Künstler sein Geld verdienen?

Moderiert wird der Abend von Johannes Thon [2]. Bruno Kramm wird begleitet von Laura Dornheim [3], die ebenfalls für Fragen und Diskussionen zur Verfügung steht. Die Piraten in Hannover laden interessierte Bürger dazu ein, in die Diskussion rund um das Urheberrecht einzusteigen und Fragen an die Vertreter der Parteien zu richten.

Die Piratenpartei setzt sich für eine umfassende Reform des Urheberrechts ein, die die Interessen von Urhebern und von Verbrauchern stärkt und die Position der Verwertungsgesellschaften hinterfragt [4]. Durch das Internet sind viele Punkte des Urheberrechts veraltet. Der Vorstoß der etablierten Parteien, mit einem Leistungsschutzrecht die Rechte von Autoren im Internet zu schützen, geht nach Ansicht der Piratenpartei in eine falsche Richtung. Heute sind viel mehr Menschen Urheber als früher. Nicht nur die bekannten Namen spielen hier eine Rolle, ebenso sind unzählige Autoren privater Blogs und Musiker kleiner Bands von den Problemen mit Urheberrechten und Verwertungsgesellschaften betroffen. Auch sie sollen von den reformierten Gesetzen profitieren.

Quellen:
[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Bruno_Kramm
[2] http://duesenberg.interblog.de/
[3] http://lauradornheim.de/
[4] http://www.piratenpartei.de/politik/wissensgesellschaft/urheberrecht/
————————————————————————–
Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung:
Piratenpartei Deutschland – Regionsverband Hannover
————————————————————————–

Pressestelle:
Piratenpartei Deutschland – Regionsverband Hannover
Postfach 81 01 51
30501 Hannover

Mail: presse@piratenhannover.de
Telefon: 0511 – 13 22 98 86

Ylva Meier
Pressesprecherin

Ronja Hollstein
Pressesprecherin