Piratenpartei Hannover schafft neue Möglichkeiten der Basisbeteiligung für die Mitglieder

Um die Mitglieder stärker in Entscheidungen des Regionsverbandes einzubeziehen und neue Möglichkeiten der Basisbeteiligung zu schaffen, hat die Regionsversammlung der Piraten einen verbindlichen Mitgliederentscheid auf Basis von E-Mail Umfragen eingeführt.

Über 95% der aktuell 547 Mitglieder der Piratenpartei in der Region Hannover verfügen über einen Internet-Zugang und können nun per E-Mail zu wichtigen Themen befragt werden.

Zusätzlich wurde die Einführung der Software LiquidFeedback für die Piraten der Region Hannover beschlossen. [1] LiquidFeedback ist eine Umsetzung des LiquidDemocracy-Ansatzes („flüssige Demokratie“). Es hilft den hannoverschen Piraten bei der politischen Meinungsbildung und ermöglicht stimmberechtigten Mitgliedern über das Internet Entscheidungen zu finden.

Steven Maaß, Vorsitzender des Regionsvorstands, freut sich über die zukunftsgerichtete Weiterentwicklung der technischen Hilfsmittel der Piraten in der Region Hannover. »Wir gehen als Vorbild in den Landtagswahlkampf und beteiligen unsere Mitglieder direkt an Parteientscheidungen.«

Neben diesen technischen Möglichkeiten gibt es zahlreiche Stammtische / Treffen der Piraten vor Ort in der Region Hannover sowie Telefonkonferenzen und themenspezifische Mailinglisten zur thematischen Entwicklung und Koordination des Regionsverbandes.[2]

[1] Informationen zu LiquidFeedback: http://liquidfeedback.org/lqfb/lqfb-de/

[2] Piraten vor Ort http://www.piratenhannover.de/category/piraten/piraten-vor-ort/

___________________________________________________________

Für weitere Pressekontakte und Fragen stehen Carsten Sawosch (Tel. 0157 85060056)
oder Ylva Meier (Tel. 0176 91375281) zur Verfügung.
E-Mail-Kontakt: presse@piratenhannover.de
___________________________________________________________